Los Angeles - Mit "Star Wars: Episode III - Die Rache der Sith" hat US-Regisseur George Lucas das Rennen an den US-Kinokassen in 2005 für sich entscheiden können. Wie das Branchenblatt "Hollywood Reporter" am Dienstag berichtete, spielte "Star Wars" im vergangenen Jahr rund 380 Millionen Dollar ein.

Für "Harry Potter und der Feuerkelch" legten die nordamerikanischen Kinogänger 277 Millionen Dollar hin. Steven Spielbergs Science-Fiction-Drama "Krieg der Welten" kam mit 234 Millionen Dollar auf den dritten Platz, gefolgt von "Die Chroniken von Narnia: Der König von Narnia".

Insgesamt nahm Hollywood auf dem US-Markt im vergangenen Jahr rund 9 Milliarden Dollar ein; die Top-4 sorgten damit für ein Neuntel des Jahreseinnahmen. Die Filmstudios, die sich über ein schlechtes Kinojahr beschwert hatten, verdienten etwa fünf Prozent weniger als im Rekordjahr 2004. Wirkliche Flauten sehen anders aus, einiges an Relativierung bezüglich des Zustands des US-Kinos scheint angebracht. (APA/dpa)