Bild nicht mehr verfügbar.

Foto: APA/DPA/Weißbrod
Frankfurt - Der Modehersteller Hugo Boss nimmt die Luxus-Herrenmodelinie Baldessarini aus dem Programm. Die Produktion werde nach der Auslieferung der Frühjahrs-/Sommerkollektion 2007 eingestellt, kündigte der Konzern am Dienstag an. Baldessarini habe 2005 einen Umsatz von 17 Mio. Euro erzielt. Zum Vergleich: Der Modekonzern hatte 2004 rund 1,17 Mrd. Euro Umsatz erreicht.

Baldessarini sei zu klein für die Hugo-Boss-Gruppe, sagte ein Sprecher des Modeherstellers. Das Unternehmen wolle sich auf die Kollektion Boss Selection als Premiummarke konzentrieren. Die Linie setze 20 Mio. Euro um, in drei Jahren solle sich der Umsatz verdoppeln.

Die vom US-Konsumgüterkonzern Procter & Gamble vertriebenen Baldessarini-Düfte seien von dem Produktionsstopp nicht betroffen, gab Boss bekannt. (APA/Reuters)