Wien - Die Wiener Kammeroper hat im Jahr 2005 eine Gesamtauslastung von 82,22 Prozent verzeichnet. 19.714 Zuschauer (bei 23.976 verfügbaren Plätzen) besuchten die insgesamt 80 Vorstellungen. Das Budget betrug rund 1,8 Millionen Euro. Dabei konnte eine Eigendeckung von 28,5 Prozent erzielt werden. Die Kammeroper hat 2005 ohne Verlust abgeschlossen. Dennoch wünscht sich die Direktion eine stärkeres "ideelles und finanzielles Engagement" seitens der Stadt Wien und des Bundes. (DER STANDARD, Print-Ausgabe, 11. 1. 2006)