Die von SPIEGEL online initiierte Kampagne "I can! - eLection 2000" erhält bereits breite Unterstützung. Angeschlossen haben sich inzwischen "DIE ZEIT", "Die Süddeutsche Zeitung online", "Manager-Magazin online", "Politic Digital", "Quality Channel", "c't" und "Telepolis" sowie "Le Monde interactif". derStandard.at ruft in Österreich alle User zur Wahl auf und wird bis Ende Juni die Kandidaten-Nominierung organisieren. Gemeinsam wird ein Pool europäischer Kandidaten geschaffen, welche auf den Partnersites vorgestellt werden und ab Ende Juni gewählt werden können. Die so entstandene Liste wird dann an ICANN weitergeleitet. Darüber hinaus sollen möglichst viele User von der Initiative informiert und zur Wahl-Teilnahme motiviert werden. Die interessantesten Schwerpunktsites: SPIEGEL Online ZDF online Bertelsmann-Stiftung: "Democratic Internet" Hintergrund: Icann: Herrscher über das Netz? derStandard.at ist für die Inhalte externer Internetseiten nicht verantwortlich.