Generationswechsel in der Chefetage der "Kleinen Zeitung": Im April verabschiedet sich der langjährige Chefredakteur Erwin Zankel (dann 65) in den Ruhestand. Sein bisheriger Stellvertreter, der 43 Jahre alte Kärntner Hubert Patterer, rückt nach. Darauf hat sich der Aufsichtsrat des Mutterkonzerns Styria Medien AG nach STANDARD-Informationen geeinigt.

Abstimmung

Patterer muss sich aber noch - dem neuen Redaktionsstatut gemäß - einer betriebsinternen Abstimmung stellen. Seine Bestellung gilt aber bereits als fix. Patterer dürfte sich vor allem durch die umfangreiche Blattreform vor zwei Jahren empfohlen haben, die er zu verantworten hatte.

Akzent

Der studierte Germanist hatte in der "Kleinen Zeitung" in Kärnten journalistisch angedockt, ehe ihn der ebenfalls aus Kärnten stammende Styria-General Horst Pirker in die Zentrale nach Graz holte. Mit Hubert Patterer setzt Pirker einen ungewöhnlichen personalpolitischen Akzent, der beim Eigentümer für Diskussionen sorgen könnte: Im katholisch geprägten Medienkonzern wird erstmals ein evangelischer Journalist die Zeitung führen. (mue/DER STANDARD, Printausgabe, 13.1.2006)