Brüssel - Der belgische Zoll hat in den vergangenen Tagen rund 55 Tonnen Geflügel aus China beschlagnahmt. Die Fleischimporte seien bereits am Mittwoch und Donnerstag im Hafen von Antwerpen sichergestellt worden, berichtete die Nachrichtenagentur Belga am Freitag. Die Lebensmittelaufsicht kenne die Wege, auf denen in der jüngsten Vergangenheit immer wieder versucht worden sei, die wegen der Vogelgrippe verbotenen Fleischwaren aus China einzuführen, berichtete Belga weiter. Die Ware würde jedesmal beschlagnahmt und vernichtet, sagte ein Sprecher der Behörde. China ist der weltgrößte Geflügelproduzent. Nach offiziellen Angaben gibt es im Land rund 30 Vogelgrippe-Infektionsherde. Seit dem Ausbruch der Krankheit Ende 2003 in Asien sind weltweit fast 80 Menschen an dem Virus gestorben. (APA)