Toronto/Ontario (APA/Reuters) – Die Toronto Raptors haben am Sonntag in der NBA die sechs Siege anhaltende Serie der New York Knicks beendet und ihnen die erste Niederlage 2006 zugefügt. Jalen Rose scorte beim 129:103-Heimerfolg 31 Punkte und verhalf den Raptors zu einem Klubrekord, sie erzielten erstmals in ihrer Geschichte in jedem Viertel zumindest 30 Punkte. Toronto hatte mit 1 Sieg bei 15 Niederlagen einen katastrophalen Saisonstart erwischt, fing sich dann aber und hält jetzt bei 13:24.

Um Jalen Rose, der seit längerer Zeit nicht mehr in der "starting five" aufscheint, rankten sich in den vergangenen Wochen Wechselgerüchte, auch die Knicks spielten dabei eine Rolle. "Das sollte wohl so sein, dass ich ausgerechnet heute so ein Spiel hatte", sagte Rose nach der Sonntag-Partie.