Istanbul - Die Staatsanwaltschaft in der Türkei ermittelt gegen zwei Familien, die in den vergangenen Wochen Kinder an die Vogelgrippe verloren hatten.

In der Familie Kocyigit starben seit Neujahr drei Kinder an der Vogelgrippe, die Familie Özcan verlor ein Kind. Laut NTV prüfen die Behörden, ob die Eltern ihre erkrankten Kinder rechtzeitig ins Krankenhaus brachten. Insgesamt wurde das Virus bisher bei den vier Todesopfern und 17 weiteren Patienten diagnostiziert.

Das Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft gegen die Eltern der Familien Kocyigit und Özcan im osttürkischen Dogubeyazit wurde wegen des Verdachts der Fahrlässigkeit eingeleitet, wie der türkische Nachrichtensender NTV am Donnerstag meldete.(APA)