Helsinki - In Finnland steht ein 13 Jahre alter Bub im Verdacht, seine neunjährige Schwester getötet zu haben. Die Polizei erklärte am Donnerstag, die Leiche des Mädchens sei nur rund 100 Meter vom Elternhaus entfernt in einem verschneiten Wald nahe Kurikka gefunden worden. Die Ermittlungen hätten ergeben, dass der Tod gewaltsam herbeigeführt worden sei, und "wir verdächtigen den Bruder", sagte Polizeisprecher Esa Uusi-Kakkuri. "Ich glaube nicht, dass es in Finnland jemals einen ähnlichen Fall gegeben hat, mit einem so jungen Opfer und einem so jungen Verdächtigen." (APA/AP)