Bild nicht mehr verfügbar.

Foto: Archiv
Washington - Jeder Mensch hat unabhängig von Bildung und Sprache ein Grundverständnis für Geometrie, berichtet Science. Das fanden Wissenschafter bei Tests mit Ureinwohnern aus dem Amazonas-Regenwald heraus. Obwohl die isoliert lebenden Probanden keine Schulbildung hatten und keine Worte etwa für "parallel" oder "Winkel" kannten, konnten sie Grundelemente wie Linien, Punkte, Kongruenz, Symmetrie und rechte Winkel begreifen, sich mit (für sie neuen) einfachen Landkarten orientieren. (fei/DER STANDARD, Print-Ausgabe, 21./22. 1. 2006)