Miami – Der Franzose Tony Parker hat den amtierenden Meister San Antonio Spurs am Freitag zu einem Sieg im NBA-Topspiel bei Miami Heat geführt. Der 23-jährige Pariser, dessen jüngerer Bruder T.J. mit Österreichs Teamkapitän Bernd Volcic für Paris Basket Racing spielt, verbuchte mit 38 Punkten einen persönlichen Karriererekord. Die Spurs festigten mit dem 31. Sieg in 40 Saisonspielen ihre Spitzenposition in der Western Conference.

McGrady Held der Rockets

Zum Helden des Tages für die Houston Rockets avancierte Tracy McGrady, der sein Team neben insgesamt 35 Punkten mit entscheidenden Würfen Ende der regulären Spielzeit, der ersten und der finalen zweiten Verlängerung zu einem 109:108-Erfolg bei den Chicago Bulls führte. Die Los Angeles Lakers kassierten trotz einer 37-Punkte-Vorstellung von Superstar Kobe Bryant, der seine Bereitschaft signalisierte, bei der WM 2006 und Olympia 2008 für das US-Team zu spielen, mit 93:106 bei den Phoenix Suns ihre zweite Niederlage in Folge. (APA)