Innsbruck - Mit dem Tod hat der Skitag für einen Steirer am Sonntag in Kirchberg im Tiroler Unterland geendet. Der 79-Jährige aus Mürzzuschlag war plötzlich auf der Piste zusammengebrochen, teilte die Polizei mit.

Der Mann war mit seinen Skiern die Abfahrt Pengelstein talwärts gefahren, als sich das Unglück ereignete. Seine Lebensgefährtin führte sofort Wiederbelebungsmaßnahmen durch. Auch ein zufällig anwesender Arzt versuchte den 79-Jährigen zu reanimieren.

Auf Grund des schlechten Wetters konnte ein Rettungshubschrauber nicht ins Skigebiet fliegen. Die vom Notarzt der Pistenrettung durchgeführten Wiederbelebungsversuche blieben ebenfalls erfolglos. Der Steirer dürfte einem Herzversagen erlegen sein. (APA)