Seit wenigen Tagen können private und gewerbliche Bauherren via Internet abtesten, ob eine von ihnen beauftragte Baufirma auch tatsächliche eine "legale Existenz" führt: Über das Portal des Baugewerbes (www.bau.or.at ; "Firmen A-Z") lassen sich 10.500 heimische Bauunternehmen auf Steueridentitäts- und Firmenbuchnummer sowie Gewerbeberechtigung überprüfen.

900 Scheinfirmen

Laut Bundesinnung des Baugewerbes sind derzeit allein in Wien geschätzte 900 Scheinfirmen in betrügerischer Absicht tätig. Deren Beschäftigung sei gerade für private Bauherren riskant, "nachdem die Schwarzfirmen oft Anzahlungen kassieren und untertauchen", heißt es in einer Aussendung der Bauwirtschaft am Montag. Die Internet-Datenbank verstehe sich als Beitrag zum "aktiven Konsumentenschutz", so Bundesinnungsmeister Johannes Lahofer.(APA)