Linz - Mit einem Küchenmesser ist ein 20-jähriger Mann im Bezirk Vöcklabruck in Oberösterreich auf seinen Stiefvater losgegangen. Der Attackierte hat zuvor seine Frau, die Mutter des 20-Jährigen mit dem Umbringen bedroht, teilte die Polizei mit. Der 20-jährige wurde wegen Verdacht auf Mordversuch verhaftet.

Die 36-jährige Mutter und ihr Mann hatten einen Streit. Er drohte der Frau, sie umzubringen. Der Sohn hörte das und ging im Zorn mit einem 30 Zentimeter langen Küchenmesser auf seinen Stiefvater los. Er versuchte, auf ihn einzustechen. Offenbar sei es seine Absicht gewesen, ihn zu töten, sagte ein Polizist.

Der Mutter und einem Onkel ihres Mannes gelang es noch rechtzeitig, die beiden Kontrahenten zu trennen und dem jungen Mann das Messer abzunehmen. Bei dem Zwischenfall wurde keiner der Beteiligten ernsthaft verletzt. Der Sohn bekam danach Prügel von seinem Stiefvater und erlitt dabei leichte Verletzungen.

Die Mutter und ihr Sohn haben den Vorfall selbst bei der Polizei gemeldet. Der 20-jährige wurde daraufhin verhaftet. Er verzichtete darauf, wegen der Schläge gegen seinen Stiefvater Anzeige zu erstatten. Der Stiefvater wurde wegen gefährlicher Drohung auf freiem Fuß angezeigt.(APA)