Ein Grazer EDV-Schulungs-Unternehmen wurde dieser Tage mit einer besonderen europäischen Auszeichnung bedacht: Die Lernprogramm der Grazer Firma bit media e-Learning solution ist das weltweit erste zertifizierte elektronische Lernmedium für den Europäischen Computer Führerschein, erklärte Garry Cleere, Produktmanager der "European Computer Driving License Foundation (ECDL-F)" mit Sitz in Dublin. Das Programm ist auf den so genannten Syllabus 3.0 ausgerichtet. Diese Vorgabe beschreibt die Prüfungsinhalte beziehungsweise die Lernziele des Europäischen Computer Führerscheins (ECDL) und stellt den neuesten Standard für den praxisnahen Umgang mit dem Computer dar. Laut Aussendung des Grazer Unternehmens können mit Hilfe des multimedialen Lernprogramms alle sieben Themen des ECDL (Grundlagen der Informationstechnik, Betriebssystem, Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Datenbanken, Präsentation, Internet) am Computer erlernt, geübt und perfektioniert werden. Zu den Vorteilen des Lernprogramms, die auch die ECDL-Foundation überzeugt haben, zählen Stephan Sticher und Wolfgang Horak, die beiden Geschäftsführer des relativ jungen Grazer Unternehmens, die einfache Bedienung des über 100-stündigen Lernprogramms, das "in kleinen verdaubaren Brocken" konsumierbar sei. Neben der Möglichkeit, die Vorbereitung für den ECDL mit Hilfe der Lern CD-ROM durchzuführen, wird das Lernprogramm auch als Web Based Training im Internet (www.bitmedia.cc) angeboten. So könne man sich das Programm vom Büro oder vom Heim-Computer aus dem Internet herunterladen und von Ort und Zeit unabhängig auf die Führerscheinprüfung vorbereiten. Das Unternehmen bit media e-Learning solution ist eine Tochter der B.I.T. Schulungscenter GmbH und der Siemens AG Österreich. Die B.I.T. Schulungscenter GesmbH. wiederum wurde 1986 von Stephan Sticher gegründet und präsentiert sich als IT-Training - , Consulting - und Entwicklungsunternehmen in Graz mit Standorten in Wien, Linz, Klagenfurt, Liezen und drei weiteren Büros in Deutschland. (APA)