Bereits mehr als eine Million Schweizerinnen und Schweizer nutzen das Internet regelmäßig. Gegenüber dem Wintersemester 1997/98 bedeutet dies eine Steigerung um 23 Prozent. Das ist das Ergebnis einer Untersuchung der WEMF - AG für Werbemedienforschung. Im Vergleich zur ersten Welle hat sich der engere Nutzerkreis sogar fast verdoppelt. Der Vergleich der Zuwachsraten von einer Welle zur anderen (W1/W2: plus 45 Prozent; W2/W3: plus 23 Prozent) zeigt jedoch auch, daß sich das Wachstum etwas verlangsamt hat.