Bild nicht mehr verfügbar.

Foto: APA/AP/Andy Wong
Der japanische Elektrokonzern Sony dürfte einige große Pläne für seine tragbare Spielekonsole PlayStation Portable (PSP) haben. Wie nun bekannt wurden, werden zahlreiche Zusatzfunktionalitäten geplant oder sind bereits im Anrollen.

Kamera, Festplatte und GPS

Zu den geplanten Neuerungen zählen etwa eine Kamera, aber auch ein GPS-Modul und eine Festplatte. Wann dieses Zubehör in Europa verfügbar sein wird und zu welchem Preis wurde bislang von offizieller Seite nicht bekannt gegeben. Fest steht nur, dass die PSP sich anschickt zum umfassenden mobilen Endgerät zu reifen.

Telefonieren

Auf einer Pressekonferenz gab Sony bekannt, dass VoIP - also Internettelefonie - auch ein Thema für die PSP sein wird. Im Oktober soll ein entsprechendes Paket in den Handel kommen. Auch hier wurden keine weiteren Details bekannt. Schon im Frühjahr soll dafür ein neues Update für das Betriebssystem der PSP nachgeliefert werden. Diesmal auch mit Unterstützung von Macromedias Flashsoftware.(red)