Genf - Swatch tickt richtig: Der weltweit größte Uhrenhersteller hat im vergangenen Jahr Umsatz und Gewinn kräftig gesteigert. Unter dem Strich standen nach Unternehmensangaben vom Donnerstag 621 Mio. Schweizer Franken (395 Mio. Euro), gut 20 Prozent mehr als im Vorjahr.

Das Unternehmen, unter dessen Dach sich neben der berühmten Swatch auch die Edelmarken Omega und Longines finden, konnte seinen Umsatz um 8,3 Prozent auf einen Rekordwert von 4,5 Mrd. Franken steigern, wie bereits Anfang Februar bekannt gegeben worden war. In diesem Jahr erwartet Swatch weiter steigende Verkaufszahlen.

Für die gesamte Schweizer Uhrenbranche war 2005 ein erfolgreiches Jahr: Nach Branchenangaben legten die Exporte vor allem nach Übersee zu - und konnten so die eher flaue Nachfrage in Europa mehr als ausgleichen. (APA)