Bild nicht mehr verfügbar.

Foto: AP/Marvashiti
Los Angeles - Wer sich in den USA einen Millionär angeln will, hat im sonnigen Kalifornien die größte Auswahl: Laut einer am Dienstag (Ortszeit) veröffentlichten Studie leben in dem Bundesstaat an der Westküste der USA 551.500 Millionäre und damit landesweit die meisten. Besonders groß ist die Millionärs-Dichte in Los Angeles, dort leben allein 262.800. Andere Bundesstaaten mit besonders vielen Superreichen sind der Untersuchung zufolge Texas, New York, Florida und Massachusetts. Insgesamt stieg die Zahl der US-Millionäre im vergangenen Jahr um acht Prozent auf 8,9 Millionen. Der durchschnittliche US-Millionär besitzt demnach 2,16 Millionen Dollar (1,8 Millionen Euro) und ist 58 Jahre alt. (APA/AFP)