Bild nicht mehr verfügbar.

Foto: AP/Francois Mori
Rom/Hongkong - Armani expandiert in China: In den nächsten fünf Jahren will die italienische Modegruppe im Land der Mitte 40 bis 50 neue Geschäfte eröffnen. Zudem plane das Unternehmen ein Hotel in Shanghai, nachdem es bereits ein Armani-Hotel in Dubai gibt und ein weiteres 2008 in Mailand eröffnet werden soll. Die Gruppe von Modedesigner Giorgio Armani habe eine "chinesische Kampagne" gestartet und wolle allein 2006 ihre Verkäufe in der Volksrepublik um 40 Prozent steigern. Bereits bis Ende des Jahres sollen die derzeit 35 Geschäfte in zwölf Städten auf 40 Boutiquen erweitert werden. (APA/dpa)