Der Axel Springer Verlag hat Umsatz und Ergebnis in den ersten vier Monaten des Jahres 2000 gesteigert. Bis zum April erzielte das Unternehmen "ein erfreuliches Umsatzwachstum von zwölf Prozent", teilte der Verlag anlässlich der Bilanzpressekonferenz am Dienstag in Berlin mit. Entsprechend positiv stelle sich auch die Ergebnisentwicklung dar. Soweit nicht notwendige Abwehrmaßnahmen auf den Märkten und Anlaufkosten weiterer neuer Aktivitäten zusätzliche Belastungen hervorriefen, werde für das laufende Jahr mit einem Anstieg des operativen Ergebnis gerechnet. Im vergangenen Jahr erzielte das Unternehmen ein Umsatzwachstum um 400 Millionen auf 5,211 Milliarden Mark, hieß es weiter. Das entspreche einem Plus von 8,3 Prozent. Der Jahresüberschuss sei um 19 Millionen Mark auf 295 Millionen Mark angestiegen. Die Umsatzrendite habe mit 5,7 Prozent auf Vorjahresniveau gelegen. Die Dividende für 1999 werde auf 28 von 26 Mark pro Aktie anwachsen. (Reuters)