Berlin - Die deutschen Unionsparteien sind einer Umfrage zufolge leicht in der Wählergunst gesunken. Wäre am kommenden Sonntag Bundestagswahl, würden 38 Prozent der Befragten ihre Stimme der Union geben, ergab der am Freitag veröffentlichte Deutschland-Trend des Meinungsforschungsinstituts Infratest dimap im Auftrag der ARD. Dies sind zwei Prozentpunkte weniger als vor einer Woche. Die SPD verbesserte sich dagegen um einen Punkt auf 32 Prozent, und auch die Grünen gewannen einen Punkt auf zehn Prozent. FDP (neun Prozent) und Linkspartei (acht Prozent) verharrten auf den Werten der Vorwoche.

Im Falle einer Direktwahl des Kanzlers würden sich 47 Prozent der Befragten für Angela Merkel entscheiden, 27 Prozent für den neuen SPD-Chef Kurt Beck. Anfang April hatte Merkel mit 52 Prozent noch deutlicher vor Becks Vorgänger Matthias Platzeck mit 29 Prozent geführt.

Infratest dimap befragte am Dienstag und Mittwoch 1000 Bürger. (APA/Reuters)