Wien - Die Wertpapierspezialisten der deutschen Investmentbank SES Research haben ihr Anlagevotum "Kaufen" für die Aktien des heimischen Software-Herstellers Brain Force nach dem erfolgreichen Abschluss der Kapitalerhöhung bestätigt. Das Kursziel von 4,35 wurde ebenfalls beibehalten. Vor dem Hintergrund eines Kurs/Buchwert-Verhältnisses von 1,1 sehen die Experten die Gesellschaft günstig bewertet.

Die Prognosen für den Gewinn je Aktie wurden für das Geschäftsjahr 2006 von 0,36 auf 0,22 Euro je Anteilsschein nach unten revidiert. Für das Folgejahr haben die Analysten ihre Erwartungen von 0,43 auf 0,25 Euro je Aktie zurückgeschraubt. Für 2008 lautet die Gewinnschätzung auf 0,30 Euro. Die neuen Schätzungen für die Dividende belaufen sich für 2006 und 2007 auf je 0,06 Euro (zuvor: 0,08 bzw. 0,10 Euro).

An der Wiener Börse notierten Brain Force am Montag gegen 14:30 Uhr mit einem Minus von 0,83 Prozent bei 3,57 Euro. (APA)