Bild nicht mehr verfügbar.

Nahe der Absturzstelle des Hubschraubers in Basra

Foto: REUTERS/Reuters TV

Bild nicht mehr verfügbar.

Verletzte und Tote nach Ausschreitungen in Basra

Foto: REUTERS/Wisam Ahmad
London - Bei dem Absturz eines britischen Militärhubschraubers über der südirakischen Stadt Basra am Wochenende sind fünf Soldaten umgekommen. Das bestätigte das Verteidigungsministerium in London nach Angaben des Senders BBC vom Montag. Bisher hatte die Behörde nur erklärt, dass es bei dem Absturz am Samstag Tote gegeben habe. Zur Ursache machte das Militär weiterhin keine Angaben. Ein hochrangiger irakischer Polizeioffizier hatte zuvor erklärt, der Hubschrauber sei von einer Rakete oder einem gelenkten Luftabwehrgeschoss getroffen worden. Der Absturz hatte blutige Unruhen und Angriffe auf britische Soldaten ausgelöst. Dabei wurden fünf Zivilisten getötet. (APA/dpa)