Ein Brand eines Pkw hat am Dienstag auf der Westautobahn (A1) zwischen St. Christophen und Böheimkirchen (beide Bezirk St. Pölten) zwei Schwerverletzte gefordert. Nach Angaben von Stefan Spielbichler, Sprecher der NÖ-Rettungsleitstelle Lebig, waren die Personen nach einem Unfall im Fahrzeug eingeklemmt. Die Sanitäter von zwei zufällig vorbeifahrende Rettungswagen löschten die entstandenen Flammen und bargen die Verletzten. Über die Unfallursache lagen vorerst noch keine Informationen vor. Nach der Erstversorgung durch die Teams des Roten Kreuzes Baden und Neulengbach wurden die Verunfallten an die Mannschaft des Notarzthubschraubers Christophorus 2 sowie des Notarztwagens St. Pölten übergeben. Beide Verletzten, deren Alter und Geschlecht zunächst noch nicht bekannt war, klagten über Bewusstseinsstörungen, sagte Spielbichler. (APA)