Wien - Die Wertpapierexperten der Raiffeisen Centrobank (RCB) haben das Kursziel für die Aktien des oberösterreichischen Feuerwehrausrüsters Rosenbauer von 72 auf 86 Euro nach oben gehoben, wobei ein 20-prozentiger Liquiditätsabschlag berücksichtigt wurde. Weiters wurde die Anlageempfehlung "Buy" bestätigt. Die Titel seien in allen Bewertungsmodellen niedrig bewertet, so die Analysten.

Nachdem die endgültigen Jahresergebnisse deutlich über den vorläufigen Daten ausgefallen sind und das Rosenbauer-Management einen optimistischen Ausblick sowie einen gut gefülltes Auftragsbuch bekannt gegeben haben, erwarten die RCB-Experten weitere Einnahmensteigerungen. Auch auf Grund der Umstrukturierungen der Deutschland-Tochter, dem wachsenden internationalen Projekt-Geschäft sowie dem China-Joint-Venture sollten die Gewinne laut den Analysten zunehmen.

Für 2006 liegt die Gewinnprognose nun bei 5,71 Euro je Aktie (vorher: 5,19 Euro) und für 2007 bei 6,63 Euro (vorher: 5,85 Euro). Für das Jahr 2008 berechneten die Analysten erstmals einen prognostizierten Gewinn je Aktie von 7,55 Euro. Die erwartete Dividende je Aktie für 2006 wurde von 2,00 Euro auf 2,65 Euro angehoben, für 2007 liegt sie bei 2,94 Euro (vorher: 2,00 Euro). Auch hier wurde erstmals eine erwartete Dividende pro Aktien für 2008 festgestellt, sie liegt bei 3,24 Euro. (APA)