Bild nicht mehr verfügbar.

Das Filialnetz von Forstinger umfasst in Österreich derzeit 114 Filialen.

Foto: APA/Heinz-Peter Bader
Preßburg - Der österreichische Autozubehör-Händler Forstinger will nach der Eröffnung seiner ersten Filiale in Bratislava Anfang 2005 nun in der mittelslowakischen Stadt Zvolen eine weitere Niederlassung errichten. Die Baugenehmigung habe man bereits erhalten, erklärte Geschäftsführer Walter Karger am Mittwoch.

Der Forstinger-Shop soll neben der Continental-Fabrik angesiedelt werden, die zu Jahresbeginn in Zvolen mit der Produktion von Bremskomponenten begonnen hat. In der Filiale sollen zwölf Personen beschäftigt werden.

Weiteres Wachstum

Für heuer seien zwei bis drei neue Filialen geplant - neben Zvolen auch in den Städten Martin und Zilina, sagte Karger. Mittelfristig wolle man in der Slowakei auf zehn bis 15 Filialen kommen.

Das Filialnetz von Forstinger umfasst derzeit 114 Filialen in Österreich und eine in der Slowakei. Das Unternehmen beschäftigt rund 1.000 Mitarbeiter und erzielte 2005 einen Umsatz von knapp 128 Millionen Euro. Das Unternehmen gehört mehrheitlich der Beteiligungsgesellschaft Bridgepoint Capital Ltd. (APA)