Köln - Hollywood-Star John Malkovich und seine deutsche Kollegin Veronica Ferres eröffnen am Samstag in Köln den Internationalen Filmkongress der Filmstiftung Nordrhein-Westfalen. Der Filmkongress ist Teil des Branchentreffs medienforum.nrw (21.-24. Mai), diskutiert werden sollen "Trends, Themen und Talente, Erfolge und Erwartungen, Filme und Festivals".

Zum Auftakt kommt der teils in Wien gedrehte "Klimt"-Film von Regisseur Raoul Ruiz als Deutschlandpremiere gezeigt. Bis zum 24. Mai erwarten die Besucher des Kongresses weitere Premieren, darunter des ARD-Zweiteilers "Die Mauer - Berlin 61" von Grimme-Preisträger Hartmut Schoen. In einer Retrospektive (21.-24. Mai) werden außerdem frühe Werke des österreichischen Regisseurs Michael Haneke ("Caché") gewürdigt. (APA/dpa)