Klagenfurt - Die Tage der deutschsprachigen Literatur stehen in diesem Jahr ganz im Zeichen runder Geburtstage. Das Wettlesen um den Ingeborg-Bachmann-Preis findet zum 30. Mal statt, der Klagenfurter Literaturkurs feiert sein zehnjähriges Bestehen, und die Namensgeberin wäre heuer 80 Jahre alt geworden.

Zehn Stipendiaten

Der Literaturkurs dauert von 18. bis 21. Juni, zehn Autoren unter 35 Jahren sind eingeladen. Das Land Kärnten stellt allen Teilnehmern ein Stipendium in der Höhe von 1.000 Euro zur Verfügung. Dies sei doppelt so viel wie die bisher dafür bereit gestellte Summe, sagte Kulturreferent Martin Strutz (B) am Mittwoch vor Journalisten. Als Tutoren fungieren der österreichische Autor Robert Schindel, die Deutsche Katja Lange-Müller und die Schweizerin Eleonore Frey.

Sieben der zehn Jungschriftsteller sind aus Deutschland, zwei aus Österreich und einer aus der Schweiz. Veranstalter sind die Landeshauptstadt Klagenfurt und der ORF Kärnten, organisiert wird der Kurs vom Robert-Musil-Institut. Die Tage der deutschsprachigen Literatur beginnen dann am 21. Juni mit der Auslosung für das Wettlesen, die Preise werden am 25. Juni vergeben. (APA)