Rom - Martina Hingis hat das Tennisturnier in Rom gewonnen und ihr Comeback nun auch mit dem ersten Titel seit ihrer Rückkehr auf dei WTA-Tour zu Jahresbeginn untermauert. Die Schweizerin besiegte am Sonntag im Endspiel der mit 1,34 Millionen Dollar dotierten Veranstaltung Dinara Safina aus Russland in zwei Sätzen mit 6:2,7:5.

Für Hingis war es der erste Turniersieg nach ihrer zweieinhalbjährigen Verletzungspause. Insgesamt war es der zweite Erfolg in der italienischen Hauptstadt nach 1998 und ihr 41. Sieg bei einem WTA-Turnier. In der am Montag erscheinenden Weltrangliste wird die 25-Jährige auf Rang 14 vorrücken.

Der bisher letzte Titel von Hingis datiert aus dem Jahr 2002 in Tokio, wo sie auch heuer im Februar ins Endspiel vorgestoßen war, sich dort aber Jelena Dementjewa hatte beugen müssen. (APA/red)