Beirut - Ein Neffe des gestürzten irakischen Präsidenten Saddam Hussein ist nach Rundfunkberichten in der libanesischen Hauptstadt Beirut verhaftet worden. Bashar Sabaawi werden Verbrechen gegen das irakische Volk während des Saddam-Regimes und auch danach zur Last gelegt, wie lokale Sender unter Berufung auf die irakische Regierung weiter berichteten. Libanesische Sicherheitskreise wollten den Bericht weder bestätigen, noch dementieren. Bashars Vater Sabaawi al-Tikriti, ein Halbbruder des Ex-Präsidenten, hatte am Montag im Prozess gegen Saddam und dessen frühere Funktionäre in Bagdad ausgesagt. Er war bereits im Februar 2005 an der syrischen Grenze gefasst worden. Ihm wird Finanzierung von Aufständischen vorgeworfen. (APA/dpa)