Der gebürtige Venezolaner und langjährige Wahl-Wiener Jorge Sánchez-Chiong gilt nicht zu Unrecht als entdeckungsfreudiger Komponist: In seinen Arbeiten, deren einige im Rahmen des heutigen Porträtabends ihre Uraufführung erleben, führt er Jazzer und Elektroniker mit Zeitgenossen vom Schlage der Klarinettisten Petra Stump und Heinz-Peter Linshalm zusammen, er komponiert für Violin-Shootingstar Patricia Kopatchinskaja und holt als Turntablist JSX mit Videokünstlerin Michaela Grill Bilder aus Caracas aus den Tiefen der Erinnerung. (felb, DER STANDARD Printausgabe 1.6.2006) RadioKulturhaus, 4., Argentinierstr.30a, (01) 505 63 56, www.jeunesse.at. 20.00 Uhr