München - Wer seine Freizeit gern mit PC-Spielen verbringt, muß möglicherweise bald damit rechnen, daß der Spielverlauf durch Werbe-Einblendungen unterbrochen wird. Entsprechende Pläne hat die US-Marketing-Gesellschaft Conducent entwickelt. http://www.conducent.com Wie die PC-Spiele-Zeitschrift "GameStar" in ihrer aktuellen Ausgabe berichtet, hat das Unternehmen ein Verfahren erarbeitet, mit dem zum Start und Schluß des Spiels, beim Laden neuer Levels oder sogar mitten im Spiel Werbung eingeblendet werden kann. Geht der Spieler ins Internet, wird im Hintergrund automatisch neue Reklame geladen. Bis dato gibt es Werbung in PC-Spielen nur im Hintergrund - beispielsweise in Form von Bandenwerbung bei Sportspielen oder bei Gratisspielen. Echte Spieleunterbrechungen durch Werbung wären neu. Die meisten Spiele-Firmen haben auf diese Pläne dementsprechend verhalten reagiert. Allerdings ist Conducent bereits in Verhandlung mit Eidos Interactive (Tomb Raider). http://www.eidos.com Der Spiele-Gigant denkt nach Informationen von "GameStar" offenbar daran, mit dem Conducent-Konzept in eigenen Spiele-Demos für die übrigen Produkte des Hauses zu werben. (pte)