London - Die Ermittler im Fall der tödlichen Polizeischüsse auf einen unschuldigen Brasilianer nach den Terroranschlägen von London raten der Staatsanwaltschaft laut BBC, eine Anklage wegen Totschlags in Erwägung zu ziehen. Dies sei eine von mehreren möglichen Maßnahmen der Staatsanwälte gegen die drei betroffenen Polizisten, berichtete die BBC am Donnerstag. Die Anklage wird vermutlich in der kommenden Woche ihre Entscheidung bekannt geben. Der Brasilianer Jean Charles De Menezes war im Juli 2005 zwei Wochen nach den Londoner Terroranschlägen von Polizisten erschossen worden, die ihn für einen Attentäter hielten. Die Polizeiführung hat den Einsatz als tragischen Irrtum bezeichnet und sich dafür entschuldigt. (APA/AP)