Bild nicht mehr verfügbar.

Foto: AP/Brian Bohannon
Nikosia - Die Gewerkschaft der Hotelangestellten von Zypern rief am Freitag einen zweitägigen Streik ab dem 21. August aus. Organisiert in der Gewerkschaft sind rund 15.000 Beschäftigte; viele Hotels müssen mit dem Ausfall von 90 Prozent ihres Personals rechnen. Die Hotelangestellten fordern mehr Gehalt, was die Arbeitgeber bisjer verweigern. Eine staatliche Schlichtung scheiterte. Die Gewerkschaft zeigte sich am Freitag aber weiterhin verhandlungsbereit: Bei einem "neuen und substanziellen" Angebot sei sie zu Diskussionen bereit, sagte ein Vertreter in Nikosia. Rund 2,5 Millionen Touristen, die meisten von ihnen aus Ländern der EU, besuchen jedes Jahr Zypern. (APA/AFP)