Bild nicht mehr verfügbar.

Foto: Archiv
Google hat seine Instant-Messaging- und VoIP-Software Google Talk mit einigen neuen Funktionen ausgestattet. So können die AnwenderInnen nun Dateien austauschen und eine Anrufbeantworterfunktion, die auch mit Gmail harmoniert, nutzen.

Die dritte Neuerung

Als dritte Neuerung wurde in Google Talk nun Google Music Trends integriert - hier sammeln sich Informationen zur gerade laufenden Musik bei den Google-AnwenderInnen, die Google in Form von Charts verarbeitet. Derzeit ist die neue Google Talk-Version nur auf Englisch verfügbar.

Keine Größenbeschränkung

Der Datenaustausch in Google Talk ermöglicht den unbegrnezten Transfer von Bildern, Videos oder anderen Daten, ohne Größenbeschränkung. Werden Bilder übermittelt, so wird im Google-Client eine Vorschau von bis zu zehn Bildern im Chat-Fenster angezeigt.

Sprachmitteilungen

Sollte ein/e TeilnehmerIn nicht per VoIP erreichbar sein, so können die AnruferInnen nun auch Sprachmitteilungen über eine Anrufbeantworter-Funktion hinterlassen, Diese verarbeitet maximal 10 Minuten lange Sprachnachrichten und steht in Googles E-Mail-Dienst Gmail bereit.(red)