Bild nicht mehr verfügbar.

apa/HANS KLAUS TECHT
Knapp drei Tassen Kaffee trinken ÖsterreicherInnen pro Tag. Männer liegen dabei klar im Spitzenfeld und konsumieren täglich zum Beispiel einen Cappuccino oder Espresso mehr als Frauen. Während das weibliche Geschlecht "nur" 2,5 mal zu dem beliebten Heißgetränk greift, genießen Männer etwa 3,4 Häferl pro Tag. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage des Marktforschungsinstituts marketmind im Auftrag von Saeco Austria. 500 Personen ab 18 Jahren wurden dazu telefonisch befragt.

Kaffee-Region Nummer eins ist der Westen Österreichs: 3,7 Tassen trinken TirolerInnen und VorarlbergerInnen pro Tag, erklärte Thomas Winder. Wien - die Stadt der traditionellen Kaffeehauskultur - landete mit drei Häferl pro Tag und Kopf "nur" auf Platz zwei. Vor allem die Generation der 36- bis 55-Jährigen trinkt überdurchschnittlich viel Espresso, Cappuccino oder Verlängerte (3,3 Tassen). Mit zunehmendem Alter - ab 56 Jahren - scheint der Konsum hingegen etwas abzunehmen (2,2 Tassen pro Tag). Die Gruppe der 18- bis 35-Jährigen genießt durchschnittlich 2,9 Portionen pro Tag.

Die wichtigste Zutat

Milch ist für die ÖsterreicherInnen am wichtigsten für die Zubereitung des schwarzen Genusstranks. 66,4 Prozent aller KonsumentInnen genießen ihren Kaffee mit dieser Zutat. Ein Drittel der Befragten versüßt das Getränk mit Zucker. Die Verwendung von Milchschaum oder Schlagobers gehört für 19,2 Prozent bzw. 13,8 Prozent zu einem vollendeten Kaffeegenuss. 11,3 Prozent lieben das Heißgetränk pur ohne weitere Zutaten.

Besonders Männer zeigen beim Kaffee ihre süße Seite: 43,4 Prozent geben Zucker in die Tasse. Bei den Frauen sind es nur 24,5 Prozent. Beim weiblichen Geschlecht ist Milchschaum hingegen deutlich beliebter (22,6 Prozent) als bei den Männern (12,7 Prozent). Für Zucker und Milchschaum gilt weiterhin: "Je jünger desto mehr", erklärte Winder. Während bei den bis 35-Jährigen 41,5 Prozent bzw. 28,8 Prozent diese Zutaten verwenden, sind es bei den über 56-Jährigen nur mehr 23,2 Prozent bzw. 9,2 Prozent.

beliebtester "Begleiter"

Ein Glas Wasser zählt mit einem Anteil von 62,2 Prozent - vor allem bei Frauen - als beliebtester "Begleiter" zum Kaffee. 20,2 Prozent bevorzugen eine Zigarette. Desserts (11,2 Prozent) sowie Kekse oder Schokolade (8,8 Prozent) werden ebenfalls gerne gegessen. Männer erweisen sich hier einmal mehr als Naschkatzen, die deutlich öfter zu Süßigkeiten greifen. Auch "Spezialgetränke" mit Alkohol oder zusätzlichen Geschmacksrichtungen erfreuen sich beim starken Geschlecht überdurchschnittlicher Beliebtheit: 25 Prozent der Männer trinken diese zumindest manchmal. Der Durchschnitt liegt hier bei 19,2 Prozent.

"Trend-Getränk" Nummer eins der KaffeeliebhaberInnen sind - quer durch alle Altersgruppen und Regionen - Cappuccino und Latte Macciato (80, 6 Prozent). Auf Platz zwei und drei landeten kleiner und großer Brauner (39 Prozent) sowie schwarzer Kaffee (32,6 Prozent). Die drei Zubereitungsvarianten gelten in gleicher Reihenfolge auch als beliebteste Trinkgewohnheiten im Cafe oder bei der Arbeit. Zuhause bevorzugen Herr und Frau Österreicher hingegen vor allem Kaffee mit Milch. Erst dann folgen schwarzer Kaffee und Cappuccino. (APA)