Windows Server Update Services (WSUS) stellt Microsoft seinen Kunden kostenlos zur Verfügung, um Windows-Updates in größeren Netzwerken leichter abwickeln zu können. Wie auch beim Client-Update, werden hier zunächst alle ausstehenden Patches und Neuerungen aus dem Internet heruntergeladen, die der Administrator anschließend gezielt auf einzelnen oder allen Rechnern im LAN installieren kann.

Alles nur nicht IE7

Wie in unterschiedlichen Windows-Foren berichtet wird, soll ausgerechnet die automatisierte Einspielung des neuen IE7 Probleme bereiten. Offensichtlich lässt sich der aktuelle Microsoft-Browser nur dann installieren, wenn der Benutzer des entsprechenden Clients als Administrator eingeloggt ist.

Lösung steht aus

Der Softwareprimus hält noch keine Lösung parat und hat die Auslieferung derzeit angehalten. Heise-online empfiehlt unterdessen das Update zu blockieren, bis der Fehler aus der Welt geschafft wurde. (red)