Foto: FCB Kobza
Foto: FCB Kobza
Seit Anfang November präsentiert die neue Anzeigenkampagne für den Nobeljuwelier Haban zwei Sujets mit bereits preisgekröntem, jedoch neu inszeniertem Motiv: der "Diebischen Elster".

FCB Kobza setzt dabei auf Kontinuität und Bewährtes. Bereits zum dritten Mal in Folge wurde die "Diebische Elster" vom Verband der Österreichischen Zeitungen zur besten Printkampagne des Jahres gekürt. Klug wie sie ist, stürzt sich die diebische Elster daher auch 2006 auf alles, was glitzert, funkelt und besonders wertvoll ist.

Für die Motive der neuen Printkampagne zeichnet wie im Vorjahr das Fotografenduo Staudinger & Franke verantwortlich. In liebevoller Feinarbeit setzen sie die Lust auf Glanz und Glamour in Szene und stellen so die Anziehungskraft von Haban Schmuck in den Mittelpunkt. (red)

Credits:

Auftraggeber: Juwelier Haban, Anton Haban GesmbH, Hans-Peter Jucker, Geschäftsführer | Agentur: FCB Kobza Werbeagentur GesmbH | Kontakt: Mag. Sandra Lubinger, Barbara Benesch | CD: Patrik Partl | AD: Matthias van Baaren | Grafik: Kerstin Schudo | Text: Florian Schwab, Eva Sommeregger | Fotograf & Bildbearbeitung: Staudinger & Franke