Wien - Einen "ganz besonders desolaten" polnischen Reisebus hat die Landesverkehrsabteilung am Donnerstag in der Wiener City gestoppt, berichtete Major Christian Preining der APA am Freitag. Autofahrern und Passanten war das Fahrzeug am Ring aufgefallen, weil es offensichtlich Schwierigkeiten beim Bremsen hatte. Techniker stellten acht schwere Mängel fest - jeder Einzelne von ihnen hätte für eine Kennzeichenabnahme ausgereicht. Die Beamten waren am Vormittag bei einer Schwerpunktaktion gegen Gefahrengut-Transporte beschäftigt, als die Anrufe der besorgten Beobachter beim Polizeinotruf eingingen. Um 11.15 Uhr hielten sie den Bus am Schottenring an. Das Ergebnis der technischen Überprüfung des Magistrats: defekte Bremsen, durchgerostete Karosserie und ein Leck im Treibstoff-Tank. Der Bus war mit 50 Fahrgästen auf der Rückreise von Italien nach Polen gewesen. (APA)