München - Die Delegierten von 1860 München haben am Samstag mit deutlicher Mehrheit einen neuen Aufsichtsrat für die kommenden drei Jahre gewählt. Der Zweitligist hatte zuletzt immer wieder durch wirtschaftliche Negativmeldungen und Personaldiskussionen Schlagzeilen gemacht.

"Dieses großartige Ergebnis übertritt alle Hoffnungen. Es gibt keine kontroversen Lager mehr. 1860 hat jetzt einen hochkarätigen Aufsichtsrat", sagte Münchens Oberbürgermeister Christian Ude, der dem neuen Aufsichtsrat ebenfalls angehören wird. Der Wahl waren wochenlange Debatten um die zukünftige Vereinsführung vorangegangen, der am Samstag gewählte Vorstand war nach Vorschlag zweier Fan-Gruppierungen nominiert worden.

Die Präsidenten-Frage ist dagegen weiter offen, der bisher einzige Kandidat für diesen Posten ist Ex-"Löwen"-Trainer Karsten Wettberg. "Man sollte nicht sofort die Präsidentenfrage stellen", warnte Ude vor einer Fortsetzung der wochenlangen Debatte und nannte als vorrangige Aufgabe des neuen Aufsichtsrates einen Konsens zu finden, der bei allen Zustimmung findet. (APA/dpa)