Göteborg - Weltmeister Russland hat sich bei der Handball-Europameisterschaft der Frauen auch nicht von Gastgeber Schweden stoppen lassen. Der EM-Vierte feierte am Samstag in Stockholm einen 30:15-(15:7)-Kantersieg gegen die Skandinavierinnen und zog durch den zweiten Erfolg in der Vorrundengruppe C in die Hauptrunde ein. Ebenfalls vorzeitig die nächste Runde erreichte Spanien. Der Olympia-Sechste besiegte in der Vorrundengruppe D in Malmö überraschend Ex-Weltmeister Frankreich 28:24 (15:12). Unterdessen wahrte Dänemark seine Chancen auf den Einzug in die Hauptrunde. Zwei Tage nach der unerwarteten 20:24-Schlappe gegen Frankreich gewann der dreifache Olympiasieger und EM-Zweite mit 30:23 (17:12) gegen den WM-Fünften Niederlande. Dänemark benötigt nun im letzten Vorrundenspiel am Sonntag unbedingt ein Remis gegen Spanien, um das vorzeitige EM-Aus zu vermeiden. (APA/dpa)