Dass man an der Fachhochschule Oberösterreich E-Business, Bio- und Umwelttechnik, Software Engineering und mehr studieren kann, ist bekannt. Dass sich aber auch die Möglichkeit bietet, eine Lehre zu absolvieren, weit weniger.

Dabei nimmt man an der FH selbst die Lehrlingsausbildung sehr ernst, und Qualität wird groß geschrieben. Der erfolgreiche Lehr-Abschluss ist für die Beteiligten alles andere als Routine und jedenfalls Grund zum Feiern.

So gratulierte kürzlich der FH-Geschäftsführer Gerald Reisinger bei Sekt und Brötchen der frisch gebackenen Verwaltungsassistentin Susanne Aschauer. Sie ist die erste, die an einer Fachhochschule in Oberösterreich die Doppellehre Verwaltungsassistentin und Bürokauffrau abgeschlossen hat, und das gleich mit Auszeichnung.

Aschauer stammt aus Großraming. Nach dem polytechnischen Lehrgang bekam sie ein Jobangebot von der FH am Campus Steyr, ergriff die Gelegenheit beim Schopf und begann 2003 dort ihre Lehre. "Die Ausbildung hat mir sehr viel Spaß gemacht, sie ist sehr vielseitig, und ich bin hier von Anfang an überall einbezogen worden," erzählt Aschauer.

Der Lehrberuf der Verwaltungsassistenin bereitet seine Absolventen gezielt auf den Einsatz in großen öffentlichen Institutionen und Unternehmen vor. Lehrstellen finden sich infolge dessen vor allem in öffentlichen oder öffentlichkeitsnahen Bereichen wie Verwaltungskörperschaften, Krankenhäusern und Hochschulen.

"Bei meiner dreijährigen Ausbildung hatten wir auch das Fach "Verwaltungsfachkunde". Darum habe ich einen sehr guten Überblick darüber, wie öffentliche Verwaltung funktioniert. Das kommt mir bei meiner Arbeit jetzt sehr zugute," erzählt Aschauer.

Beim Studiengang "Produktion und Management" ist sie gemeinsam mit ihrer Kollegin und Ausbildnerin Gundi Stieninger für die gesamte Semesterplanung, Studenten- und Professorenbetreuung, Terminkoordination und Datenverarbeitung zuständig. "Für Abwechslung ist gesorgt, langweilig ist mir nie."

Auch an der FH berichtet man nur positiv über die Erfahrungen mit Lehrlingen: "Frau Aschauer war zwar die erste, die wir zur Verwaltungsassistentin ausgebildet haben, aber weitere zwei Damen folgen ihr schon. Wir haben auch zwei Lehrlinge, die den Beruf des EDV-Technikers bei uns erlernen. Dabei achten wir besonders auf die gute Betreuung unserer Schützlinge und bieten daneben viele Möglichkeiten sowohl zu interner als auch zu externer Weiterbildung", berichtet Barbara Mayr, Marketingverantwortliche für den Campus Steyr. "Mit der Berufsreifeprüfung haben die jungen Damen und Herren dann auch die Möglichkeit, bei uns an der FH zu studieren." Lehre und Studium im selben Haus: "Das wäre freilich der Idealfall!" (Judith Hecht/DER STANDARD Printausgabe, 9./10. Dezember 2006)