Bild nicht mehr verfügbar.

Silvio Berlusconi kurz vor...

Foto: AP/Borgioli

Bild nicht mehr verfügbar.

...und nach seinem Schwächeanfall bei einer Parteiveranstaltung

Foto: AP/Borgioli
Rom - Dem italienischen Oppositionschef Silvio Berlusconi ist in einer US-Klinik in Cleveland (Ohio) ein Herzschrittmacher implantiert worden. Dies bestätigte die Partei des Medientycoons in einer am Dienstag veröffentlichten Presseaussendung. Die Operation sei erfolgreich verlaufen, hieß es. Bisher hatten weder das Krankenhaus in Cleveland noch Berlusconis Mitarbeiter bestätigt, dass dem 70-jährigen Oppositionschef ein Pacemaker implantiert worden ist. Berlusconi soll bis Ende dieser Woche nach Italien zurückkehren.

Berlusconi erhielt zahlreiche Genesungswünsche aus aller Welt. Auch Regierungschef Romano Prodi, der Berlusconi bei den Parlamentswahlen im April besiegt hatte, wünschte dem TV-König eine baldige Rückkehr nach Italien. "Ich hoffe, Sie bald wieder in Italien zu sehen, kämpferisch und in Form, wie nur ein entschlossener Politiker es sein kann", schrieb Prodi in seiner Botschaft.

Berlusconi war im November bei einer Parteiveranstaltung kurzzeitig ohnmächtig geworden. Ärzte diagnostizierten Herzrhythmusstörungen, was aber angesichts Berlusconis Alter nicht ungewöhnlich sei. Seither spekulieren italienische Medien, der konservative Politiker könnte einen Herzschrittmacher brauchen. (APA)