Innsbruck - Zu einem Zusammenstoß von etwa 100 politisch links beziehungsweise rechts orientierten Personen, so die Polizei, ist es in der Nacht auf Sonntag bei einer unangemeldeten Versammlung auf der Innsbrucker Ausgehstraße Bogenmeile gekommen. Dabei wurden teils auch Stühle und Flaschen geworfen, drei Personen mussten leicht verletzt im Krankenhaus behandelt werden.Zu den Ausschreitungen war es gekommen, nachdem etwa 50 bis 70 Personen aus der linken Szene vor einem Lokal auf etwa 30 bis 50 Personen aus der rechten Szene trafen. Lautstark seien Parolen gegen letztere gerufen und Flaschen geworfen worden. Während die "rechte Gruppe" nach Eintreffen der Polizei in ein Lokal türmte, blieben deren Kontrahenten auf der Straße, bis die Polizei die unangemeldete Demo auflöste. (APA; DER STANDARD, Print-Ausgabe, 18.12.2006)