Bild nicht mehr verfügbar.

Massen an Wienern und Touristen feiern den Jahreswechsel am Silvesterpfad - mit einem Andrang wie in den letzten Jahren rechnet man auch heuer.

Foto: APA/HERBERT P. OCZERET
Beim Wiener Tourismusverband ist man zufrieden über die Buchungslage an den Weihnachtsfeiertagen bzw. zu Silvester. "Es läuft super", so eine Sprecherin. Damit dürfte sich der Trend der vergangenen Monate fortsetzen: So waren etwa im November die Gästenächtigungen gegenüber dem Vergleichsmonat 2005 um 4,6 Prozent auf 636.000 gestiegen.

Auch die bisherige Jahresbilanz fällt - mit einem Plus von 6,5 Prozent - positiv aus. Bis einschließlich November waren 8,533.000 Nächtigungen gezählt worden.

37 Millionen Euro

Ein besonderer Besuchermagnet in der kalten Jahreszeit ist der Wiener Silvesterpfad: Die Wirtschaftskammer Wien rechnet mit rund 42.000 Gästen zu Silvester, vorwiegend aus Deutschland, Italien und den USA. Pro Kopf werden die Gäste dabei rund 240 Euro am Tag ausgeben. Dazu kommen noch an die 556.000 Tagesgäste aus den Nachbarländern, die laut Wirtschaftskammer etwa 30 bis 50 Euro ausgeben werden. Prognostizierter Gesamtumsatz für das Silvestergeschäft: 37 Mio. Euro. (APA)