Stockholm - Die drei Reaktoren des schwedischen Atomkraftwerks Forsmark sind nach ihrer vorübergehenden Stilllegung alle wieder am Netz. Forsmark 3 sei am späten Donnerstagabend wieder zugeschaltet worden, teilte der Mehrheitseigentümer Vattenfall am Freitag mit. Der Reaktor war in der vergangenen Woche heruntergefahren worden, um einen beschädigten Brennstab auszutauschen.

Der Reaktor Nummer 1, der am Samstag wegen Problemen mit einem Ventil stillgelegt wurde, habe am Mittwoch seinen Betrieb wieder aufgenommen, teilte das Unternehmen weiter mit. In Schwedens Atomindustrie ist es in diesem Jahr zu mehreren Störfällen gekommen. Ein Kurzschluss in Forsmark im Juli und die mangelnde Notstromversorgung des Reaktors hatten Sicherheitsüberprüfungen in den restlichen Kraftwerken nach sich gezogen. (APA/Reuters)