Emmen - Im zweiten Spiel der Europameisterschafts-Qualifikation für die Handball-EM 2008 hat es für das österreichische Herren-Team am Sonntag gegen die Niederlande eine knappe 26:27-Auswärtsniederlage gegeben. Die ÖHB-Auswahl liegt in der Qualifikationsgruppe 4 dank des besseren Torverhältnisses vor den Niederländern an der zweiten Stelle.

Montenegro führt die Tabelle mit zwei Siegen aus zwei Partien an, Finnland rangiert mit null Punkten am Tabellenende. Der Gruppensieger und der Zweitplatzierte qualifizieren sich für die Playoff-Spiele um die verbleibenden neun EM-Startplätze Mitte Juni.

Teamchef Rainer Osmann zeigte sich nach dem unglücklichen Spielverlauf enttäuscht. "Kämpferisch kann ich der Mannschaft keinen Vorwurf machen, aber das ist natürlich schon traurig, dass wir kurz vor dem Ende vorne liegen und es dann noch verspielen. Das ist auch das Lehrgeld, das die jungen Spieler zahlen müssen. Trotzdem erwarte ich mir da etwas mehr", erklärte Osmann. (APA)

Ergebnisse Handball-EM-Qualifikation der Männer:

  • Niederlande - Österreich 27:26 (17:14). Emmen, 2.000. ÖHB-Torschützen: Wilczynski (7), Schlinger (5), Bozovic (4), Watzl (3), Weber, Kolar, Kainmüller (je 2), Fölser (1)

    Tabelle:

     1. Montenegro    2  2 0 0  69:53  4
     2. Österreich    2  1 0 1  63:58  2
     3. Niederlande   2  1 0 1  58:63  2
     4. Finnland      2  0 0 2  53:69  0
    

    Bereits gespielt:

  • Österreich - Niederlande 37:31
  • Montenegro - Finnland 41:27 (24:9)
  • Finnland - Montenegro 26:28

    Nächste Spiele: Mittwoch: Montenegro - Österreich (17:30 Uhr), Niederlande - Finnland (19:30)