Jerusalem - Ein unbemanntes israelisches Flugzeug ist am Donnerstag im nördlichen Gaza-Streifen abgestürzt. Ein israelischer Armeesprecher sagte der Nachrichtenagentur AFP, der Absturz sei wegen eines technischen Problems erfolgt. Die so genannten Drohnen, ferngesteuerte Flugzeuge, übermitteln in Echtzeit Aufnahmen der von ihnen überflogenen Gebiete. Der Luftwaffe wird damit unter anderem ermöglicht, Palästinenser, die Raketen auf israelisches Territorium abfeuern, gezielt zu töten. Der militärische Arm der regierenden radikalislamischen Hamas erklärte, dass sich die Drohne in ihrem Besitz befinde. Die "Brigaden Ezzedin al-Kassam" ließen den Medien eine Videokassette zukommen, auf denen ihre Mitglieder zusammen mit dem Spionageflugzeug zu sehen sind. (APA)