Linz - Damen-Meister ASKÖ Linz AG Froschberg hat sich am Freitag mit einem überraschenden 3:1-Heimsieg gegen FSV Kroppach aus der Tischtennis-Champions-League verabschiedet. Dieser Erfolg war auf Grund des verletzungsbedingten Fehlens von Europameisterin Liu Jia nicht zu erwarten, die Gäste hatten mit Wu Jiadu und Nicole Struse zwei deutsche Teamspielerinnen in ihren Reihen. Trotz dieses ersten Siegs im laufenden Bewerb ist Froschberg Letzter der Gruppe B.

Bei den Herren stehen drei der vier Halbfinalisten fest. Titelverteidiger Gönnern siegte am Freitag Abend nach dem 3:0 bei Eslövs mit 3:1 auch daheim gegen die Schweden. Gegner der Deutschen in der Vorschlussrunde ist Charleroi, die Belgier drehten das Duell mit Ochsenhausen nach dem 0:3 auswärts mit einem 3:0 noch um. Bei einem ausgeglichenen Satzverhältnis entschieden 15 mehr geholte Punkte zu Gunsten Charlerois.

Auch Cajagranadas steht im Semifinale, der Tiroler Robert Gardos steuerte einen Punkt zum 3:0-Heimsieg gegen AS Pontoise Cergy bei. Der Gegner der Spanier wird am Samstag zwischen SVS Niederösterreich und TTC Grenzau ermittelt. Österreichs Meister gewann das Hinspiel 3:1. (APA/red)

Ergebnisse Tischtennis Damen-Champions-League, Gruppe B:

  • ASKÖ Linz AG Froschberg - FSV Kroppach 3:1
  • TT Castel Goffredo (ITA) - Postas MS Budapest 3:0

    Tabelle:

     1. TT Castel Goffredo/ITA   6   6  0   12 *
     2. Postas MS Budapest       6   3  3    9 *
     3. FSV Kroppach             6   2  4    8
     4. ASKÖ E. Linz-Froschberg  6   1  5    7
    

    * = im Halbfinale